Fly away & find happiness
Image
Brushes
Layout
Die Worte zwischen den Zeilen

Jetzt ist ein wenig Wasser den Rhein hinunter gelaufen und der Typ aus dem Netz und ich versuchen uns jetzt seit zweieinhalb Wochen in einer Beziehung. Mein Leben ist plötzlich ein anderes und irgendwie auch wieder nicht. Es ist anstrengend. Es bedarf mehr Arbeit, mehr Energie, viel weniger Schlaf. Ich bin oft müde und habe Ringe unter den Augen. Aber bis jetzt befinde ich es für den Aufand wert. Ich bin geprägt durch meine Vergangenheit und dementsprechend vorsichtig. Dennoch bin ich ein ganz klein wenig glücklich.

Zum Sport komme ich derzeit nicht, obwohl ich es mir so sehr vorgenommen habe. Aber wenn ich Zeit habe, bin ich bei ihm, oder ich räume meine Wonung auf, damit er zu mir kommen kann. Oder aber ich bin zerschlagen, denn wenn ich bei ihm bin, schlafen wir nicht wirklich viel.

Mein Gewicht beachte ich momentan kaum und halte es für einen Fortschritt. Ich bin weg von diesen selbstgesetzten Grenzen, von einem Maximalgewicht für Sex und dergleichen. Ich achte nicht auf mein Essen. Dennoch hält es sich und geht vielleicht sogar ganz, ganz langsam nach unten.

Dieser neue Mensch in meinem Leben fordert mich, aber er hält mich fern von der Depression. Und das zuletzt ist wirklich gut.

12.8.14 20:54
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Host

Gratis bloggen bei
myblog.de